Künstliche Intelligenz in der Schule der Zukunft?

Künstliche Intelligenz in der Schule der Zukunft?

Zeit: Montag, ab 18:00 Uhr

Referenten : PoWi LK Kirsch, ASS

Alter der TeilnehmerInnen: Ab Mittelstufe geeignet

Kurzbeschreibung:

Während Deutschland notgedrungen die Digitalisierung der Schulen beschleunigt, ist der Einsatz künstlicher Intelligenzen (KI) in den US-amerikanischen, japanischen und chinesischen Schulen bereits in der Erprobung.  

Was sind diese KI? Bisher sind KI auf die Erfüllung klar definierter Aufgaben programmiert. Eine universelle KI wurde noch nicht entwickelt. Dennoch zeigen die ersten Versuche mit den „selbstlernenden Algorithmen“ welche unglaublichen Potentiale bei der Datenauswertung und der Förderung von Lernprozessen vorhanden sind. Außerdem können KI Lehrerinnen und Lehrern aber auch Schülerinnen und Schülern viele Aufgaben abnehmen und den Schulalltag so vereinfachen.

Das klingt doch gut?

Ja, absolut.

Es gilt jedoch, den Blick auch auf die Schattenseiten der möglichen Entwicklungen zu richten. Wäre eine totale Überrwachung durch die KI möglich? Kann eine Maschine unsere Wertvorstellungen im Umgang mit Menschen überhaupt angemessen bei Entscheidungen berücksichtigen? Fehlt den KI am Ende die wichtigste Eigenschaft?

Es besteht ein Spannungsfeld zwischen den Chancen und den Risiken der KI.

Wir wollen uns in dieser Veranstaltung diesem Spannungsfeld widmen, mit unseren Gästen diskutieren und natürlich auch den Teilnehmeden des SFN Kongress die Möglichkeit geben, eigene Gedanken und Meinungen einzubringen.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Fische leben im Wasser und ersticken trotzdem nicht : Wasser als Lösungsmittel

Fische leben im Wasser und ersticken trotzdem nicht : Wasser als Lösungsmittel

Zeit: Montag, 14:00 – 16:00 Uhr

Referent: Melanie Stein, SFN/EKS Kassel

Alter der TeilnehmerInnen: Mittelstufe

Kurzbeschreibung: In diesem Workshop werdet ihr erfahren, wie Fische Unterwasser leben können. Ihr werdet nicht nur etwas über die Kiemenatmung lernen, sondern vor allen Dingen, wo der lebensnotwendige Sauerstoff im Wasser herkommt und was auf chemisch-physikalischer Ebene beim Lösen von Sauerstoff in Wasser passiert. Außerdem werdet ihr ein kleines Experiment selbst entwickeln und durchführen.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Es muss nicht immer bunt sein – keine Angst vor der Kommandozeile!

Es muss nicht immer bunt sein – keine Angst vor der Kommandozeile!

Zeit: Montag, 14:00 – 16:00 – NUR ONLINE

Referent: Aaron Schlitt, HPI Potsdam

Alter der TeilnehmerInnen: ab Klasse 8

Kurzbeschreibung: Für viele ist die Kommandozeile auf dem eigenen Computern ein unheimlicher Ort. Dabei lassen sich mit der Kommandozeile viele Probleme einfacher lösen als über die vielleicht bekannten Wege im eigenen Betriebssystem. In diesem Kurs bekommst Du einen ersten Einstieg in die Linux-Shell und lernst wichtige und praktische Programme kennen.

Benötigte Vorkenntnisse: Kenntnisse im Umgang mit dem eigenen Rechnerbetriebssystem

Wir brauchen eine Physik- und Technik-AG

Wir brauchen eine Physik- und Technik-AG

Zeit: Montag, 14:00-16:00 Uhr – NUR ONLINE

Referent: Peter Batzer

Alter der TeilnehmerInnen: SchülerInnen Klassen 3 bis 7; KollegInnen

Kurzbeschreibung: Ich habe eine solche AG über mehrere Jahre selbst unterrichtet und möchte KollegInnen und SchülerInnen informieren und motivieren, sich mit Physik und Technik zu beschäftigen: Mögliche Themen für mehrere Doppelstunden: Schienenfahrzeuge im Modell und in der Realität; Fliegen:Vom Gleitflug bis zum Airbus, Papierfliegerbau Schwimmen: Vom Kanu bis zum Kreuzfahrtschiff Fahren: Von der Dampflok bis zum ICE, von Daimler bis heute Werkzeugkunde, RoboterFahrrad, Zahnräder, Übersetzungen, Brücken, Metallbaukästen, Schätzen und Messen u.a.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Extrafutter für Schüler und Lehrer II – Ein echtes Pendel pendelt anders

Extrafutter für Schüler und Lehrer II – Ein echtes Pendel pendelt anders

Zeit: Montag, 12:15 – 13:00 Uhr

Referentin: Klaus-Peter Haupt – SFN

Alter der TeilnehmerInnen: ab E-Phase

Ein echtes Pendel pendelt anders

 In der Schule werden Fadenpendel behandelt, deren Pendelkörper unendlich klein ist und dessen Faden keine Masse hat. Wie schwingt nun ein „echtes“ Pendel?

Benötigte Vorkenntnisse: keine

Die Physik des Denkens: Wie funktioniert ein Neuron?

Die Physik des Denkens: Wie funktioniert ein Neuron?

Zeit: Montag, 12:15-13:00 Uhr – TERMINÄNDERUNG

Referentinnen: Prof. Dr. Abigail Morrison, Julia Sprenger

Alter der Teilnehmer: ab Mittelstufe

Kurzbeschreibung:  In diesem Vortrag wird die Funktionsweise eines Neurons, der Keimzelle des Denkens und des Bewusstsein, vorgestellt und die physikalischen Hintergründe erläutert.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Symmetrien von Bandornamenten – eine Begegnung von Geometrie, Algebra und Ästhetik

Symmetrien von Bandornamenten – eine Begegnung von Geometrie, Algebra und Ästhetik

Zeit: Montag, 12:15 – 13:00 Uhr – NUR ONLINE

Referent: Dr. Jan Uliczka, Universität Osnabrück

Alter der TeilnehmerInnen: SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe

Kurzbeschreibung: Ein Bandornament entsteht, wenn eine bestimmte Figur in einer Richtung immer wieder aneinandergesetzt wird. Solche regelmäßig gemusterten Streifen sind von jeher beliebte Zierelemente in Architektur und Kunst. In diesem Vortrag wollen wir uns überlegen, wie sich diese Ornamente anhand ihrer möglichen Symmetrien klassifizieren lassen. Es wird sich zeigen, dass es nur sieben verschiedene Typen gibt; für alle davon finden sich Beispiele in der Kunst verschiedener Epochen und Kulturen.

Benötigte Vorkenntnisse: Geometrie der Unter- und Mittelstufe, vor allem der Begriff der Kongruenzabbildung.

Teilchendetektoren – Einblicke in eine verborgene Welt

Teilchendetektoren – Einblicke in eine verborgene Welt

Zeit: Montag, 11.00 – 11:45 Uhr – NUR ONLINE

Referent: David Spyra – SFN

Alter der TeilnehmerInnen: Ab 9-10 Klasse

Kurzbeschreibung: Teilchendetektoren zählen zu den größten vom Menschen gemachten Maschinen. In diesem Vortrag gehen wir auf ihre Konzepte ein und schauen uns an, wie man mit ihnen die kleinsten uns bekannten Teilchen und Kräfte messen kann.

Benötigte Vorkenntnisse: Grundlegendes Wissen über den Aufbau von Atomen