The Picoballon Project – software workshop

The Picoballon Project – software workshop

Time: Fri, 17:45-19:30 CEST

Speakers: Jakub Nagy, Martin Bekeč

Age of the participants: any

Short description: The Project Picoballoon is an international project that enables students of all ages to collectively work and develop technologies and methods to research atmospheric behaviour and to learn how to cooperate in a large team. The research itself revolves around the development of ultralight stratospheric probes which can fly for long periods of time whilst collecting and transmitting data. During this 2 hour software workshop, you will get a taste of what are the software and embedded software developers in our team doing. We are looking forward to seeing you!

Required knowledge/skills: English, If you want to follow along you will need to have some kind of code editor, we recommend: https://code.visualstudio.com

Various: Lecture in English language, https://picoballoon.org

No Code App Entwicklung mit Open As App

No Code App Entwicklung mit Open As App

Zeit: Fr, 15:15-16:00 Uhr

Referenten: Dr. Gesa Netzeband, Wintershall Dea GmbH, Damian Roller und Kaspar Löhn, Open As App

Alter der Teilnehmer: 12-14 Jahre

Kurzbeschreibung: Digitale Transformation bringt nicht nur intelligente Geräte hervor und sorgt für globale Vernetzung, sie bietet vor allem smarte digitale Lösungen für die Herausforderungen deines Alltags, wie z.B. smarte Kalkulatoren (Sparrechner, Schuhgrößenkonvertierer, etc.). Komplette Apps zu entwickeln kann zeitaufwendig und teuer sein – mit einer No Code Development Plattform kann man hingegen in Minuten kleine schnelle Lösungen bauen, die genau auf dein Problem zugeschnitten sind. Einsetzbar sind diese Lösungen von einzelnen Personen und Start-Ups bis zu großen Konzernen. In diesem Workshop kannst Du selbst eine No Code App zusammenstellen und mit Freunden teilen.

Benötigte Vorkenntnisse: Nein. Ein wenig Excel-Kenntnis schadet aber nicht.

Verschiedenes: Bitte installiert Open as App vor der Session auf dem Smartphone (https://get.openasapp.net/l/) und registriert euch vorab. Beides ist selbstverständlich kostenlos.

The Picoballoon Project – hardware workshop

The Picoballoon Project – hardware workshop

Time: Fri, 14:00-16:00 CEST

Speaker: Jakub Nagy, Sinan Akkoyun

Age of the participants: any

Short description: The Project Picoballoon is an international project that enables students of all ages to collectively work and develop technologies and methods to research atmospheric behaviour and to learn how to cooperate in a large team. The research itself revolves around the development of ultralight stratospheric probes which can fly for long periods of time whilst collecting and transmitting data. During this 2 hour software workshop, you will get a taste of what are the electrical engineers in our team doing. You will learn how to find components, study datasheets, create schematic and draw printed circuit boards. In the end you should have your first PCB designed. We are looking forward to seeing you!

Required knowledge/skills: English, If you want to follow along you will need to install the free version of Autodesk Eagle CAD beforehand: www.autodesk.com/products/eagle/free-download

Various: Lecture in English language, https://picoballoon.org

Quantenphysik zum Anfassen

Quantenphysik zum Anfassen

Zeit: Mo bis Fr, jeweils ab 14:00-18:30 Uhr

Referent: Nico Klein, qutools

Alter der Teilnehmer: ab Klasse 7

Kurzbeschreibung: Die Quantenphysik wird auch heute noch oft als schwierig zu verstehen und kontraintuitiv bezeichnet. Dabei muss es nicht so sein: Mit dem Quantenkoffer wird selbstständiges Experimentieren an verschränkten Photonenpaaren für jeden möglich, so dass auch schwierige quantenphysikalische Zusammenhänge erfahr- und untersuchbar werden!

Eine voll motorisierte Photonenquelle und hochsensible Einzelphotonendetektoren mitsamt Auswerteelektronik sind im Boden des Koffers untergebracht und bilden den Anfang und das Ende einer Vielzahl von Experimenten, die auf dem großen Spielbrett mit optischen Spielsteinen selbst aufgebaut werden können.

Dabei kann unter anderem das Phänomen der Verschränkung grafisch sichtbar gemacht und die Wellen- und Teilchennatur der Photonen im Michelson Interferometer untersucht werden.

Welche Quantenphänomene können mit dem Quantenkoffer sonst noch untersucht werden? Welche philosophischen Implikationen werden durch die neuen Erkenntnisse der Quantentheorie erzeugt? Wie können die einzigartigen Eigenschaften von einzelnen Quanten oder verschränkten Quantensystemen genutzt werden?

In unserem „Quantenphysik zum Anfassen“ Workshop werden wir verschiedene Experimente zur Quantenphysik live aufbauen und durchführen und stellen uns diesen und allen anderen Fragen zur Quantenphysik!

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Verschiedenes: Workshop und Webinar, Präsenzangebot nach vorheriger Anmeldung

Live aus der Fahrradwerkstatt

Live aus der Fahrradwerkstatt

Zeit: Mo 17:45-18:30 Uhr

Referent: Holger Hohe, SFN

Alter der Teilnehmer: ab Klasse 9

Kurzbeschreibung: Hier bekommt ihr gezeigt, wie man Schaltung und Bremsen sauber einstellt, Laufräder zentriert (8er rausmacht) und die Kette richtig pflegt. Etwas Physik wird auch dabei sein! Auf besondere Wünsche kann ich eingehen, wenn ihr vorher eine Mail an „holgerhohe@gmx.de“ schickt, oder zu Beginn in den Chat schreibt.

Benötigte Vorkenntnisse:

Verschiedenes: Material wird digital bereitgestellt

Die Zukunft der Arbeit – Warum neues Arbeiten Spaß macht

Die Zukunft der Arbeit – Warum neues Arbeiten Spaß macht

Zeit: Do, 17:45-18:30 Uhr

Referenten: André Knie, Sebastian Reinig, Deutsche Bahn AG

Alter der Teilnehmer: ab Qualifikationsphase

Kurzbeschreibung: In dieser Session geht es darum, zu zeigen wie die Zukunft der Arbeit aussieht und warum das so wichtig ist. André Knie und Sebastian Reinig sind beide Enthusiasten für neue Arbeit und erleben bei der Deutschen Bahn AG einen starken Wandel, den sie selbst mitbegleiten und kreieren. In dieser Session erhaltet ihr einen Einblick in das Thema Zukunft der Arbeit und dürft erleben, wie die beiden das in der Praxis selbst umsetzen.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Verschiedenes: Webinar; benötigt werden eine Webcam, Zettel und Stift

Wegfindung in der Informatik

Wegfindung in der Informatik

Zeit: Mi, 17:45-18:30 Uhr

Referent: Patric Schneid, SFN

Alter der Teilnehmer: ab Klasse 8

Kurzbeschreibung: Als grundsätzlichen Anwendungsfall der künstlichen Intelligenz betrachten wir Suchalgorithmen wie Tiefen- und Breitensuche. Wir versuchen uns an eigenen Implementationen dieser Algorithmen in Pseudocode und beschäftigen uns als Ausblick noch mit optimierten Suchalgorithmen wie Dijkstra.

Benötigte Vorkenntnisse: Programmierkenntnisse erwünscht

Computersimulationen mit SNAP

Computersimulationen mit SNAP

Zeit: Mi, 17:45-18:30 Uhr

Referent: Felix Maurer, SFN

Alter der Teilnehmer: bis Klasse 10

Kurzbeschreibung: Computersimulationen spielen in der modernen Physik als theoretisches Werkzeug um Phänomene grundsätzlich zu verstehen und um experimentelle Ergebnisse zu interpretieren eine zentrale Rolle. Neben der Programmierung von Spielen können mit der graphischen Programmiersprache Snap! auch solche Simulationen erstellt werden. Sie kann in kurzer Zeit gelernt werden und die Programmierung findet direkt im Browser statt. Als Beispiel werden wir im Webinar gemeinsam Planetenbahnen simulieren.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Fake News oder Real-News? – Check von Informationen aus Instagram, WhatsApp und Co.

Zeit: Mi, 16:30-17:15 Uhr

Referent: Philip Schmidt, gpdm

Alter der Teilnehmer: beliebig

Kurzbeschreibung: Fake-News oder Real-News? – Check von Informationen aus Facebook, WhatsApp und
Co. Habt ihr euch schonmal gefragt: Kann das wirklich sein? Ein/e Kumpel*ine leitet euch etwas weiter und
ihr wundert euch darüber, dass das Coronavirus angeblich von Bill Gates kommt oder ganz Deutschland
zwangsgeimpft werden soll. Wir erarbeiten gemeinsam mit euch Wege, um Nachrichten in sozialen
Netzwerken auf dessen Wahrheitsgehalt zu prüfen.

Vorkenntnisse: Nutzer eines sozialen Netzwerkes

Verschiedenes: Wir bitten jeden Teilnehmenden ein Beispiel parat zu halten in welcher Art und Weise ihr
in letzter Zeit vermeintlich mit Fake News zu tun hattet. Ideal wäre ein Screenshot, der während des
Workshops durch das Freigeben des eigenen Bildschirms gezeigt werden kann.

Arduino-Simulationen in TinkerCAD

Arduino-Simulationen in TinkerCAD

Zeit: Mi, 15:15-16:00 Uhr

Referent: Thomas Weidner, SFN

Alter der Teilnehmer: Klassen 7-9

Kurzbeschreibung: Mikrocomputer zu programmieren macht echt Spaß. Ob Roboter oder Hausautomation, es ist fast alles möglich. In diesem Workshop lernst du einen Weg kennen, dein Projekt zu planen, zu programmieren, aufzubauen und zu testen, ohne einen Cent zu bezahlen. Eine Simulation mit Tinkercad macht es möglich.

Benötigte Vorkenntnisse: Keine

Verschiedenes: Zur Anmeldung benötigst du ein Microsoft- Google- oder Apple-Mailkonto.